Barrierefreiheit

Geländeplan

Der Geländeplan des Elbauenparks informiert u. a. über Behindertentoiletten sowie über Wegstrecken. Nichtbehindertengerechte Wege mit unbefestigtem Untergrund sind in der Farbe Gelb eingezeichnet.

Geländeplan

Besichtigung mit Rollstuhl und Kinderwagen

Für Rollstuhlfahrer/-innen und Kinderwagen ist der Jahrtausendturm nur auf der Ebene 0 (Kuppelsaal) begeh- bzw. befahrbar und das eingeschränkt. Die oberen Ebenen sind nur über Treppen erreichbar. Aus Sicherheitsgründen kann die Außenrampe  nicht mit Rollstuhl oder Kinderwagen befahren werden.

Kostenloser Verleih von Rollstühlen

Rollstühle können kostenfrei an den beiden Kassen im Elbauenpark ausgeliehen werden. 

Nichtbarrierefrei sind:

  • der Abgang zur Urgeschichte 
  • der Zugang zur ägyptischen Grabkammer 
  • der Zugang zum Römischen Haus
  • die Aufgänge zu den oberen Ebenen 
  • die Tribünenplätze

Sehschwache und Blinde

  • Laut Parkordnung des Elbauenparkes dürfen Blinde mit einem Blindenhund den Park betreten und damit auch in unseren Jahrtausendturm.
  • Im Jahrtausendturm können die Besucher in der Wissenschaftsausstellung alle Exponate (bis auf die abgesperrten bzw.  gekennzeichneten Bereiche) berühren oder betätigen. Diese interaktive Betrachtungsweise ist ein Grundanliegen des Ausstellungskonzeptes.
  • Besondere Führungsangebote für Blinde sind nicht vorgesehen, aber beim Rundgang über die Ausstellungsebenen können die Besucher unsere Ausstellungsbetreuer ansprechen, die dann zusätzliche Erläuterungen geben.
  • Ausleihbar sind am Info-Counter im Eingangsbereich des Jahrtausendturmes audio-visuelle Führungssysteme (iGuide's), auf denen 60 der interessantesten Ausstellungsexponete abgehört werden können.
  • Am Info-Counter steht auch ein Buch in Blindenschrift zur Ausleihe zur Verfügung, in dem Informationen zur BUGA 1999 zu erfahren sind.
  • Das Buch "Das Bundes Gartenschau Magazin -BUGA 99 - Magdeburg - 23. April bis 17. Oktober 1999" wurde vom Christlichen Blindendienst Wernigerode erstellt.